Wie können wir etwas kaufen?

Online-Kauf:

Sie können Noten unmittelbar aus unserem Web-Shop durch Zahlung mit der Kreditkarte, oder per Nachnahme kaufen, allerdings können Sie so nur solche Ausgaben sofort kaufen, welche gerade verfügbar sind.

 

Persönliche Übernahme im Geschäft:

Wir geben Ihnen die Möglichkeit Ihre Bestellung über unsere Website in einen von Ihnen ausgewählten, herkömmlichen Musikalienhandel zu schicken. In diesem Fall werden Sie Kunde des jeweiligen Geschäftes, können Ihre Bestellung dort entgegennehmen und müssen dort zahlen.

 

Die Art des Kaufs und der Zahlung können Sie hier einstellen.

Kopierverbot für Musiknoten
Bitte beachten Sie, dass das Fotokopieren von geschütztem Notenmaterial verboten ist und nur mit Zustimmung des Rechteinhabers erfolgen darf.
Durch das Fotokopieren wird dem Komponisten/Autor seine ihm zustehende Entlohnung für sein geistiges Eigentum vorenthalten.
Preis: $67.95 (exkl. MWSt.)
Online Verfügbarkeit: Sofort lieferbar
Bei Übernahme im Musikgeschäft: Lieferbar

Csapó Gyula: Embroidery Patterns on the Cracked Face of the Earth for two clarinets and bassoon

Partitur und Stimmen

Besetzung: Bläsertrios
Reihe: EMB Contemporary Music
Gattung: Zeitgenössische ungarische Musik
Periode: Zeitgenössische Musik
Sprache: ungarisch, englisch
Anzahl der Seiten: 82 Seiten
Format: Bach (23 x 30,2 cm)
Erscheinungsjahr: November 2007
Verlag: Universal Music Publishing Editio Musica Budapest
Artikelnummer: 14513
ISMN: 9790080145135
Der Komponist schreibt über sein Werk: mein Stück: “Embroidery patterns on the cracked surface of the Earth„ kann man sich ungefähr so vorstellen: Zwei Klarinetten und ein Fagott “schreiben„ schön verzierten Zauberformeln in Ton. Wie sie sich vorwärts bewegen, wird die Oberfläche in Stücke gespalten. Sie beenden fast sie das Schreiben, eine unsichtbare Hand “restrukturiert„ aber immer wieder die enorm vielen Bestandteile. Die “Rekonstruktion „ schafft Zeitlücken oder sie häuft Informationen in unerwarteter Dichtheit aufeinander (im zweiten Teil kratzen kurze, aber komplexe, unerwartet auftauchende, unterschiedlich dichte Muster die Oberfläche der langen Stille), wo anders stößt sie sich an das Materie tragende Netz, und so entstehen große Verwerfungen, gebrochene tektonische Platten.Die Premiere des kompletten Werks fand 2005 in Budapest, unter der Mitwirkung des Trio Lignum (Csaba Klenyán, Lajos Rozmán, György Lakatos) statt.
Copyright © 2005-2017 Universal Music Publishing Editio Musica Budapest Ltd.
All rights are reserved. Terms & Conditions. Technical contact: webmaster­@­emb.hu