Wie können wir etwas kaufen?

Online-Kauf:

Sie können Noten unmittelbar aus unserem Web-Shop durch Zahlung mit der Kreditkarte, oder per Nachnahme kaufen, allerdings können Sie so nur solche Ausgaben sofort kaufen, welche gerade verfügbar sind.

 

Persönliche Übernahme im Geschäft:

Wir geben Ihnen die Möglichkeit Ihre Bestellung über unsere Website in einen von Ihnen ausgewählten, herkömmlichen Musikalienhandel zu schicken. In diesem Fall werden Sie Kunde des jeweiligen Geschäftes, können Ihre Bestellung dort entgegennehmen und müssen dort zahlen.

 

Die Art des Kaufs und der Zahlung können Sie hier einstellen.

Kopierverbot für Musiknoten
Bitte beachten Sie, dass das Fotokopieren von geschütztem Notenmaterial verboten ist und nur mit Zustimmung des Rechteinhabers erfolgen darf.
Durch das Fotokopieren wird dem Komponisten/Autor seine ihm zustehende Entlohnung für sein geistiges Eigentum vorenthalten.
Print on Demand
This item may be available on demand.
Preis: $15.45 (exkl. MWSt.)
Online Verfügbarkeit: Lieferbar nach –
Bei Übernahme im Musikgeschäft: Lieferbar nach –

Balogh Máté: Jam Quartet

for flute, 3 triangles, piano and violoncello

Spielpartitur

Besetzung: Kammermusik für gemischte Besetzungen (Quartett)
Reihe: Péter Eötvös Foundation Series
Gattung: Zeitgenössische ungarische Musik
Periode: Zeitgenössische Musik
Anzahl der Seiten: 12 Seiten
Format: Bach (23 x 30,2 cm)
Erscheinungsjahr: Mai 2017
Verlag: Universal Music Publishing Editio Musica Budapest
Artikelnummer: 15075
ISMN: 9790080150757
Das Jam Quartet entstand im Sommer 2016. Seine Form und Deklamation rufen die improvisierenden JazzmusikerInnen wie ein Echo einer sogenannten jam session wach. Die einzelnen Instrumente treten bald als Melodieinstrument, bald in begleitender Funktion auf, sogar der Triangel hat sein eigenes Solo. Das Werk wurde dem Budapester THReNSeMBle gewidmet, von diesem Ensemble wurde es am 16. November 2016 beim Abschlusskonzert des von Toshio Hosokawa und Péter Eötvös geleiteten internationalen Kompositionsmeisterkurses uraufgeführt. Das Werk wurde 2017 beim GENERACE-Wettbewerb in Ostrava mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Máté Balogh (*1990) war Schüler Zoltán Jeneys an der Budapester Musikakademie und besuchte Meisterkurse von Fabio Nieder, Péter Eötvös, Christian Wolff und Louis Andriessen. Seine Werke standen im Programm angesehener Musikfestivals (ManiFeste - IRCAM, Paris; Milano Musica; ECSA - Bruxelles; Kurtág & Ungarn - Bern; Café Budapest). 2013 wurde er einer der Gewinner des Opernwettbewerbs der Péter-Eötvös-Stiftung für zeitgenössische Musik, daneben gewann er weitere Preise bei Wettbewerben der European Composer and Songwriter Alliance, der Fondazione Spinola Banna per l’Arte und des Forums Neue Ungarische Musik.

Copyright © 2005-2017 Universal Music Publishing Editio Musica Budapest Ltd.
All rights are reserved. Terms & Conditions. Technical contact: webmaster­@­emb.hu